Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Rothenburg a.d. Saale Industriegeschichte Über uns Dauerausstellung Schlackenhalde Publikationen Kontakt Gästebuch Impressum RoGe 1-S.1 RoGe 1-S.2 RoGe 5-S.1 RoGe 5-S.2 RoGe 5-S.3 RoGe 5-S.4 RoGe 5-S.5 RoGe 5-S.6 RoGe 5-S.7 RoGe 9-S.1 RoGe 9-S.2 RoGe 9-S.3 RoGe 9-S.4 RoGe 9-S.5 RoGe 9-S.6 RoGe10-S.1 RoGe10-S.2 RoGe10-S.3 RoGe10-S.4 RoGe10-S.5 RoGe10-S.6 RoGe11-S.1 RoGe11-S.2 RoGe11-S.3 RoGe11-S.4 RoGe11-S.5 RoGe11-S.6 RoGe12-S.1 RoGe12-S.2 RoGe12-S.3 RoGe12-S.4 RoGe12-S.5 RoGe 2-S.1 RoGe 2-S.2 RoGe 3-S.1 RoGe 3-S.2 RoGe 3-S.3 RoGe 3-S.4 RoGe 4-S.1 RoGe 4-S.2 RoGe 4-S.3 RoGe 6-S.1 

RoGe 3-S.1

Ausgabe Nr.3 – September 2008

Eisenbahngeschichte Könnern – Rothenburg (Saale) – Teil II Die nachfolgenden Ausführungen beruhen auf einem Artikel von G. Zieglgänsberger in W.D. Machel, Neben- und Schmalspurbahnen in Deutschland, o.O., o.J., Sammlung

Vor und nach dem Zweiten Weltkrieg - FortsetzungVom 1. April 1949 an übernahm die Deutsche Reichsbahn (DR) die Verwaltung und Nutznießung der ehemaligen Kleinbahnstrecke. Zunächst änderte sich nichts an der Betriebsführung. 1951 verkehrten zwischen Könnern und Rothenburg die ersten Triebwagen. Anfänglich rollte der VT 135549 der früheren Eisenbahn Bebitz-Alsleben, gefolgt vom VT 135540 der ehemaligen Genthiner Eisenbahn. Danach gelangte der vierachsige VT 137519 aus Salzwedel auf die Rothenburger Strecke. Aber bald wurden diese Fahrzeuge durch Triebwagen-Ersatzgarnituren, bestehend aus einer Kleinlokomotive und mit Kohleöfen ausgestatteten Beiwagen, ersetzt. Für den Güterverkehr mußten weiterhin Dampflokomotiven vorgehalten werden. Sämtliche Triebfahrzeuge gehörten zum Lokbahnhof Rothenburg , der anfänglich dem Bahnbetriebswerk Aschersleben und später dem Bahnbetriebswerk Güsten unterstellt war.Bedeutender GüterverkehrMit dem weiteren Ausbau der Rothenburger Industriebetriebe stieg nicht nur der Güterverkehr auf der seit 1949 zum Nebenbahnnetz der DR gehörenden Strecke weiter an; es kam zunächst auch noch ein beachtlicher Berufsverkehr hinzu.